Welche Dosierung ist die beste

CBD Öl Dosierung

Auf die Dosierung kommt es an

Die Menge an CBD, die Sie einnehmen sollten, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, einschließlich:

  • Ihr Körpergewicht
  • die Krankheit, die Sie behandeln
  • Ihre individuelle Körperchemie
  • die CBD-Konzentration in jeder Pille, Kapsel, jedem Tropfen oder Gummi.

Mit anderen Worten, es gibt viele Variablen, die bei der Entscheidung, wie viel CBD zu nehmen ist, helfen. Bevor Sie CBD ausprobieren, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt über eine angemessene Dosierung und mögliche Risiken. Wenn Ihr Arzt Ihnen sagt, wie viel Sie verwenden sollen, halten Sie sich an deren Empfehlung. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie ein verschreibungspflichtiges Medikament einnehmen, das CBD enthält, wie z.B. Epidiolex, eine Form von Krampfanfällen.

Jetzt mit der besten Dosierung starten!

Beginnen Sie niedrig

Wenn Ihr Arzt keine Empfehlung gibt, ist es am besten, mit einer kleineren Dosierung zu beginnen und diese schrittweise zu erhöhen. Dies könnte bedeuten, mit 20 bis 40 mg pro Tag zu beginnen. Nach einer Woche erhöhen Sie diese Menge um 5 mg. Fahren Sie fort, bis Sie das Gefühl haben, dass es Ihre Symptome effektiv behandelt.

Zum Beispiel können Sie mit 40 mg beginnen, um starke Schmerzen zu behandeln. Sie können 40 mg an Tagen einnehmen, an denen Sie starke Schmerzen haben. Nach einer Woche erhöhen Sie es auf 45 mg, und nach einer zweiten Woche verwenden Sie 50 mg. An diesem Punkt könntest du das Gefühl haben, dass dein Schmerz erträglich ist.

Es könnte ratsam sein, im Auge zu behalten, wie viel CBD Sie einnehmen und ob Ihre Symptome besser werden. Schreiben Sie es auf Papier oder in einer Notizapplikation auf Ihrem Handy auf.

Sie müssen auch darauf achten, wie lange die Auswirkungen der CBD tatsächlich anhalten. Einige Leute finden, dass die Einnahme einer Einzeldosis täglich mehr als genug sein kann, um sie zu unterstützen.

Wie dosiert man CBD Öl

So brauchen sie nicht mehr eine weitere Dosis am Abend oder Nachmittag einzunehmen.

Ich würde empfehlen, die geringste Menge an CBD-Öl zu verwenden. Dies spart nicht nur Geld, sondern erspart auch die Notwendigkeit einer geringen Möglichkeit, eine Toleranz für die Mischung auszuarbeiten.

Obwohl die CBD im Allgemeinen als weniger toleranzanfällig im Vergleich zu THC angesehen wird.

Bei der Verwendung von CBD-Öl gegen Schmerzen suchen viele Patienten nach einem „Sweet Spot“ zwischen 10 und 20 mg, der 1-2 mal täglich oder vielleicht bis zu dreimal täglich eingenommen wird, wenn die Schmerzen extrem stark sind.

Jetzt mit der besten Dosierung starten!

Wenn es um die Verwendung von CBD-Öl zur Behandlung von Depressionen, Angstzuständen oder anderen psychischen Störungen geht, sind kleinere Dosen erforderlich, typischerweise weniger als je 2 mg.

Welche CBD Öl Dosierung ist gut

Damit haben viele Menschen mehrere Dosen CBD-Öl eingenommen, die über die Dosis von 30 mg pro Tag hinausgehen, und doch haben sie keine unerwünschten Nebenwirkungen bemerkt.

Wie bereits erwähnt, geht es lediglich darum, auf die Bedürfnisse des Körpers zu hören und die Sorgfaltspflicht zu erfüllen.

Zuerst müssen Sie bestimmen, wie Ihr Körper auf das CBD-Produkt reagiert. Von hier aus können Sie ein systematisches Dosiermuster implementieren.

Auf diese Weise können Sie feststellen, was die beste CBD-Öldosierung ist, die für Sie persönlich funktioniert.

So ziemlich jeder hat sein eigenes persönliches CBD-Öldosierungsprotokoll.

Wenn Sie Probleme mit der Einnahme haben können Sie auch unterschiedlich Stark dosierte CBD Öle kaufen.

Gängige Dosierungen sind:

  • CBD Öl 5%
  • CBD Öl 10%
  • CBD Öl 20%

Ebenfalls interessant